Guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2023

Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023. Der Silvester und Neujahrsblog mit Bildern und Neuigkeiten zum Jahreswechsel.

Guten Rutsch - Der Blog für Silvester und Neujahr

Bilder und Informationen zum Jahrenswechsel - geschrieben von Alexander Müller. Alles über Silvester 2022 und Neujahr 2023
3 Minuten Lesezeit (698 Worte)

Wie verbringt man Silvester in Deutschland?

Guten Rutsch Blog

Silvester, oder auch der letzte Abend des Jahres, wird in Deutschland traditionell mit Freunden und Familie gefeiert. Man trifft sich meist am späten Nachmittag oder Abend, um gemeinsam zu essen, zu trinken und das neue Jahr willkommen zu heißen. Gemeinsam wird oft bis in die Nacht hinein gefeiert und es wird viel gelacht und getanzt.

Ein beliebter Brauch ist es, um Mitternacht ein Glas Sekt oder Champagner zu trinken und sich dabei gegenseitig zu umarmen und „ein gesundes und glückliches neues Jahr“ zu wünschen. Danach wird gemeinsam das Feuerwerk angeschaut und anschließend geht es meist weiter ins nächste Lokal oder man feiert gemütlich bei jemandem zuhause weiter.

Für viele Menschen ist Silvester auch ein Anlass, um Rückschau auf das vergangene Jahr zu halten und sich Gedanken über die Ziele für das neue Jahr zu machen. So kann man das alte Jahr mit all seinen Höhen und Tiefen hinter sich lassen und sich auf ein neues, spannendes Jahr freuen!

Ursprünge von Silvester

Wie kam es eigentlich zur Tradition des Silvesterfeierns und was hat es mit dem guten Rutsch ins neue Jahr auf sich? Die Ursprünge der Silvesternacht reichen weit in die römische Antike zurück. Der römische Kaiser Augustus führte im Jahr 45 vor Christus das julianische Kalenderjahr ein. Dieses endete am 13. Januar, dem Tag des Festes der römischen Göttin Juno. Zwölf Tage lang wurde dieses Fest gefeiert und am Ende des Festes wurden Feuer entzündet und Masken getragen. Das neue Kalenderjahr begann also am 14. Januar. Die Römer feierten das Ende des alten und den Beginn des neuen Jahres gemeinsam mit Gott Janus, dem Gott der Tore und der Übergänge, dem Namensgeber des Monats Januar. Sein Name leitet sich von ojanus (lat.) ab und bedeutet so viel wie „der Torweg“ oder „der Übergang“. Der doppelköpfige Gott blickt gleichzeitig nach hinten ins alte und nach vorne ins neue Jahr.


Der letzte Tag des Jahres steht vor der Tür und damit auch das Ende eines weiteren Silvesterfestes. Wir werden uns wieder mit Freunden und Familie treffen, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen. Dabei ist es interessant zu wissen, dass die meisten Silvesterbräuche in Deutschland eigentlich gar nicht so alt sind, wie man vielleicht denkt.

Der Ursprung des Silvesterfestes liegt in der römischen Antike. Damals feierten die Menschen am 31. Dezember das Fest der Göttin Pomona, die für Obstgärten und Weinberge zuständig war. Pomona galt als Schutzgöttin der Gärtner und Bauern und wurde daher besonders verehrt. Da das Fest jedoch nicht mit dem christlichen Glauben vereinbar war, wurde es im 4. Jahrhundert verboten.

Trotzdem hielt sich der Brauch des Feierns des Jahreswechsels in Europa hartnäckig und so kam es im 14. Jahrhundert wieder zu einer Neuauflage des Festes, allerdings unter dem Namen "Silvester". Seitdem ist Silvester in Deutschland fest etabliert und jedes Jahr gibt es neue Bräuche und Traditionen, die mit dem Fest verbunden sind.

Silvester Tipps

Wenn du also dieses Jahr noch keine Pläne für Silvester hast oder dich fragst, was man an diesem Tag überhaupt so alles machen kann, dann haben wir hier ein paar Ideen für dich:

1) Eine Silvesterparty organisieren: Egal ob du allein, mit Freunden oder der Familie feiern möchtest, eine Party ist immer eine gute Idee! Neben Essen und Getränken solltest du natürlich auch an musikalische Unterhaltung sowie verschiedene Spiele denken. So kann sich jeder auf seine Weise amüsieren und das neue Jahr gebührend begrüßen.

2) Einen Spaziergang machen: Wenn dir die ganze Hektik rund um Silvester zu viel wird oder du einfach mal abschalten möchtest, dann empfehlen wir dir einen entspannten Spaziergang an der frischen Luft. Genieße die Ruhe und entspanne dich, bevor das neue Jahr beginnt.

3) Einen Film schauen: Wenn du lieber zuhause bleibst und es ruhig angehen lassen möchtest, dann ist ein gemütlicher Abend mit einem guten Film genau das Richtige für dich. Popcorn und Snacks sollten natürlich auch nicht fehlen!

4) Ins Bett gehen: Manche Menschen finden Silvester überhaupt nicht spannend und freuen sich schon auf den Moment, wo sie ins Bett gehen können. Wenn du dich auch zu dieser Gruppe zählst, dann ist das natürlich kein Problem – schließlich musst du ja niemandem Rechenschaft ablegen! ;-) Lass dir den Abend so gestalten, wie er dir am besten gefällt!

 

 

guten Rutsch 2023 - ein neues Jahr, ein neuer Anfa...
Guten Rutsch 2023 - die Bilder